Zwei Filmemacher stellen sich vor!

 

 

Bernd

Während ausgedehnter Weltreisen entstand schnell der Wunsch meine Erlebnisse im Film festzuhalten. Erste Anfänge waren noch holperig. Mitte der 1980 iger Jahre hatte ich das wichtigste gelernt: Wann immer es geht ein Stativ benutzen. Das schleppte ich dann unter anderem über 6000 Meter Pässe im Himalaya, durch den Dschungel Borneos und über den Chilkoot Trail in Alaska.

        Auf dem Weg zum Anapurna Basislager (4100 m)

Bis zur Einführung von Full HD (2K) und der Produktionseinstellung (im Jahre 2005) des Kodachrome 40, ein äußerst feinkörniger Umkehrfilm der große Projektionsbilder erlaubte, war der analoge Film erste Wahl. Auch wenn die aktuelle Digitaltechnik nun geringe Einzelbildkomprimierung (All Intra) ermöglicht und tolle Filmbilder macht gilt meine Liebe dem Zelluloid. Den sich drehenden Filmspulen, Bilder die mit bloßem Auge auf dem Filmstreifen sichtbar sind.

Ein Bild aus analogen Zeiten


Andreas

Mit dem Jahreswechsel 2012/2013 habe ich mir eine Systemkamera zugelegt. Da ich mich bis zu diesem Zeitpunkt so gut wie gar nicht mit der Videografie beschäftigt hatte, hieß es für mich dann stöbern, lesen, Kataloge wälzen und im Internet recherchieren. So nach und nach wurde meine Equipmentliste immer länger. Mittlerweile sind einige Monate vergangen, die Ausrüstung ist so gut wie komplett. Auch die Videoschnittsoftware ist ausprobiert worden und ich habe selbstverständlich zahlreiche Aufnahmen mit der Kamera gemacht.

Glücklicherweise habe ich mit Bernd einen Freund an meiner Seite, der schon seit vielen Jahren mit einer Videokamera arbeitet. Er hat mir reichlich Tipps gegeben und wenn mir etwas schleierhaft war, konnte er mir weiterhelfen.

 

Besten Dank für Dein Interesse und noch viel Vergnügen beim Stöbern auf unserer Seite,

wünschen Andreas & Bernd

 

Direkt zu unserem YouTube-Kanal

Wir sind auch auf Google+ vertreten

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Sensor-Action & Hugger-Mugger Pictures von Andreas Reisböck & Bernd Emde ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.